Newsletter

  

 

 

 

 

        

 

Geschichte 2007 - 2010

100 Jahre Thayatalbahn (1903 - 2003) - Teil 4

Die Reaktivierungsversuche von 2007 bis heute


10. 01. 2007: Von Frau Dr. Margot Klestil–Löffler, Österreichische Botschaft Prag, wurde mir mitgeteilt, dass ein Projektantrag für die Förderung im Rahmen des INTERREG–Programmes nicht vorliegt.

02. 02. 2007: Schreiben an BM Werner Faymann. Information über die laufenden Interventionen der ÖBB gegen das Thayatalbahnprojekt

26. 02. 2007: Per e-mail an die Adresse „SPÖ direkt“ eine Antwort von BM Faymann urgiert.  

Folgenden Text angeführten Adressen zugemailt ...
Betreff: Thayatalbahn
Ersuchen um Unterstützung bei unseren Bemühungen die Thayatalbahn nach Tschechien zu reaktivieren! 
Vor einem Monat habe ich BM Faymann beigefügten Brief geschrieben. Da ich keine Antwort bekommen habe, ersuche ich Sie, mit Hilfe Ihrer politischen Möglichkeiten Herrn BM Faymann zu einer klaren Antwort zu bewegen.“

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



05. 03. 2007: Schreiben an LH Pröll . Auf Grund der neuen Zusammensetzung der Bundesregierung, Ersuchen um neue Bewertung der Thayatalbahnproblematik. Heidemaria Onodi und Landtagspräs. Ewald Sacher per e-mail vom Inhalt dieses Briefes informiert. (keine Beantwortung)

16. 03. 2007: Antwortschreiben vom Büro BM Faymann. Ohne konkrete Aussage, aber mit einem kleinen Schimmer von Hoffnung für das Waldviertel.

22. 03. 2007: Bericht für den „Waldviertler“ – auf Grund des Antwortschreibens. Im Bezirksblatt des Waldviertlers am 28. 3. 2007 veröffentlicht.

27. 03. 2007: Jörg Leichtfried berichtet aus Brüssel mit welchen Schwierigkeiten es verbunden ist, über die Zukunft der Thayatalbahn wahrheitsgemäße Informationen zu bekommen.

30. 03. 2007: In einem SPÖ-AKTUELL- Bericht Ausg. Nr. 12 wird der Rahmenplan von Infrastrukturminister Faymann unter dem Titel „Zukunft auf Schiene“ gelobt. Bei der grafischen Darstellung scheint das Waldviertel allerdings als weißer Fleck auf.

01. 04. 2007: Verkehrskonzept der ÖBB: Einstellung von 9 Nebenbahnlinien – hauptbetroffen das nördl. Niederösterreich.

04. 04. 2007: LH Pröll lobt den Rahmenplan Faymann als Verhandlungserfolg für NÖ. Die Thayatalbahn wird nicht mehr erwähnt.

12. 04. 2007: NÖN-Bericht – Titelblattschlagzeile = Thayatalbahn bleibt Thema!

21. 04. 2007: Pressemeldung von GLOBAL 2000: Mit verspekulierten ÖBB-Millionen wäre Regionalbahnoffensive finanzierbar

13. 05. 2007: Protestmarsch der überparteilichen Plattform „BAHN FREI“ von Slavonice nach Waldkirchen. Bezirksblatt Waidhofen/Thaya – Bericht 16. 5. 07